Parylene Coating - Logo

Parylene Coating

PLASMA PARYLENE SYSTEMS GMBH
PARYLENE

Aus der Verbindung zweier identischer Moleküle entsteht eines der wichtigsten Dimere in der großen Familie der Polymere, das für konforme Parylene-Beschichtungen verwendet wird. Dieses Dimer (Diaparaxylylen) wird bei ca. 150° C zu einem gasförmigen Monomer verdampft. Schichtdicke und Gleichmässigkeit der Beschichtung hängen von Menge und Reinheit des verwendeten Dimers ab.

Entsprechend der Reinheit des Dimers und der Anlagentechnik erzielen Sie eine absolut konforme Beschichtung und einen optimalen Schutz der Substratmaterialien.

USP CLASS VI ISO-10993-6 FDA: MAF 1176
Mil Specifications: MIL-I-46058C

Insgesamt verwenden wir 4 verschiedene Parylene Dimer:

  • C = sehr gute elektrische und physikalische Eigenschaften < 140° C
  • N = hohes Dielektrikum und größte Beschichtungs- Penetration < 90° C
  • D = hohe Barriereschicht und Temperaturschutz < 180° C
  • F = gute elektrische Eigenschaften und Temperaturschutz > 250° C